Rennwochenende in St. Leonhard: Bezirkscup Slalom & HTB Pitztalcup

Das vergangene Wochenende stand für den Schiclub St. Leonhard ganz im Zeichen des Nachwuchs-Rennsports. Die Wetterkapriolen mit Sturm, Schneefall und Regen machten zwar eine Änderung des Programms notwendig, dennoch gelang es dem SCS alle Rennen durchzuführen.

 

HTB Pitztalcup auf Ersatzstrecke

Nach den massiven Schneefällen und den folgenden Lawinensprengungen konnte die Rennstrecke nicht mehr rechtzeitig für den HTB Pitztalcup Slalom am Samstag präpariert werden. Als Ersatzstrecke konnte auf den als „Ciaslat“ bekannten Hang beim Übungslift in Mandarfen ausgewichen werden. Liftbetreiber Thomas Auer, Hotelier & langjähriger Unterstützer des Schiclubs, stellte seine Anlage samt Flutlicht zur Verfügung und so konnte um 17 Uhr der erste Durchgang starten. Auf dem unegwohnt flachen Hang waren andere Fähigkeiten als üblich gefragt.

 

Fotos HTB Pitztalcup

Fotos zum HTB Pitztalcup sind hier abrufbar (klicken).

 

Bezirkscup Slalom am Rifflsee

Der Bezirkscup Slalom am Sonntag konnte zwar immer noch nicht auf der ursprünglich vorgesehenen Strecke am Grubenkopf ausgetragen werden, immerhin war jedoch eine Alternativstrecke innerhalb des Rifflsee-Skigebiets verfügbar. Am Muttekopflift fanden die Läuferinnen und Läufer eine anspruchsvolle Strecke bei schwierigen Pistenverhältnissen vor. Die warmen Temperaturen hatten ihre Spuren hinterlassen und sorgten alsbald für deutliche Spuren und Wannen in der wechen Piste. Hier waren das richtige Auge und Gefühl für die optimale Linie gefragt, um nicht von den Wannen unsaft abgeworfen zu werden.

 

Fotos Bezirkscup Slalom

Fotos zum Bezirkscup Slalom am Rifflsee sind hier abrufbar (klicken).

Pitztaler Meisterschaft 2016 und Talcup in Jerzens/Hochzeiger

Am vergangenen Sonntag stand der Hochzeiger in Jerzens wieder im Mittelpunkt des Pitztaler Renngeschehens. Auf der altbekannten FIS-Rennstrecke fanden sowohl die Pitztaler Meisterschaft 2016 als auch ein Talcup für Kinder und Schüler statt. Sieben Stockerlplätze bei 13 gestarteten Kindern bzw. Schülern sprechen für ein starkes Ergebnis aus SCS-Sicht. Bei der Pitztaler Meisterschaft gingen acht SCS-LäuferInnen an den Start, welche vier Podestplätze ins hintere Pitztal holten. Rang drei in der Mannschaftswertung war das zufriedenstellende Resultat.

 

RAIKA-Talcup Kinder und Schüler 2016 – Riesenslalom

Bei nicht ganz einfachen Verhältnissen mit leicht diffusem Licht und harter, teils eisiger Piste schlugen sich die Nachwuchsrennläufer des SC St. Leonhard äußerst wacker. Sieben Stockerlplätze sprechen für die tolle Leistung unseres Nachwuchses. In der Altersklasse „Kinder“ stechen hier zwei SCS-Doppelsiege durch Marie (1.) und Pia (2.) MARGREITER, sowie durch Asaja STURM (1.) und Paul MARGREITER (2.) hervor.

Einen besonders guten Tag bei den Schülern erwischte Paul EITER, der in 38,97 Sekunden nicht nur seine Klasse Schüler 2 klar gewann, sondern sich auch den Tagessieg sicherte.

 

Hier die Übersicht:

Mini 1 / weiblich
1. Marie MARGREITER
2. Pia MARGREITER
5. Eva SCHLIERENZAUER

Mini 2 / männlich
3. Anjan WALSER
4. Vincent SCHMID

Kinder 1 / männlich
5. Fabio EITER

Kinder 2 / weiblich
5. Emma SCHMID

Kinder 2 / männlich
1. Asaja STURM
2. Paul MARGREITER
4. Elias WALSER

Schüler 1 / männlich
2. Riccardo RIMML

Schüler 2 / männlich
1. Paul EITER

 

>>> Ergebnisliste_Raika_Talcup_Kinder_2016

>>> Ergebnisliste_Raika_Talcup_Schüler_2016

 

Pitztaler Meisterschaft 2016 – Riesenslalom

Nach den Kindern und Schülern startete um 12.00 Uhr die heuer vom SV Wenns veranstaltete Pitztaler Meisterschaft. Der SC St. Leonhard war mit acht TeilnehmerInnen am Start, darunter der Titelverteidiger Elmar HAID. Insgesamt stellten sich 45 Starter dem von Bezirkstrainer Daniel LARCHER mit 28 Toren ausgeflaggten Kurs. Während Elmar leider ausschied, lief es für andere SCS-Läufer besser. Karl GUNDOLF (51,37 Sek.), Helmut HAID (50,98) und Daniela GUNDOLF (51,25) gewannen jeweils ihre Klassen. Daniela ließ dabei nicht nur erstmals ihren Vater hinter sich, sie erzielte auch die zweitbeste Tageszeit bei den Damen und musste sich nur der Stams-Rennläuferin Denise DINGSLEDER (48,69) vom SV Arzl geschlagen geben, welche sich somit den Titel der Pitztaler Meisterin sicherte. Bei den Herren spielten die SCS-Läufer diesmal keine Rolle im Titelkampf. Simon MUIGG (48,53) wurde Pitztaler Meister und rundete das starke Mannschaftsergebnis des SPV Piller ab, der in der Teamwertung erneut nicht zu schlagen war. Doch auch der SCS kann sich hier mit Platz drei hinter dem SV Arzl sehen lassen.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

AK 1 / Damen
2. Marie-Therese SCHMID
4. Nicole MARGREITER

Damen / Allgemein
1. Daniela GUNDOLF

AK IV / Herren
1. Karl GUNDOLF

AK III / Herren
1. Helmut HAID
7. Ernst EITER

Herren / Allgemein
5. Jan Alexander KUNERT

 

>>> Ergebnisliste_Pitztaler_Meisterschaft_2016

 

Bildergalerie