Rennwochenende in St. Leonhard: Bezirkscup Slalom & HTB Pitztalcup

Das vergangene Wochenende stand für den Schiclub St. Leonhard ganz im Zeichen des Nachwuchs-Rennsports. Die Wetterkapriolen mit Sturm, Schneefall und Regen machten zwar eine Änderung des Programms notwendig, dennoch gelang es dem SCS alle Rennen durchzuführen.

 

HTB Pitztalcup auf Ersatzstrecke

Nach den massiven Schneefällen und den folgenden Lawinensprengungen konnte die Rennstrecke nicht mehr rechtzeitig für den HTB Pitztalcup Slalom am Samstag präpariert werden. Als Ersatzstrecke konnte auf den als „Ciaslat“ bekannten Hang beim Übungslift in Mandarfen ausgewichen werden. Liftbetreiber Thomas Auer, Hotelier & langjähriger Unterstützer des Schiclubs, stellte seine Anlage samt Flutlicht zur Verfügung und so konnte um 17 Uhr der erste Durchgang starten. Auf dem unegwohnt flachen Hang waren andere Fähigkeiten als üblich gefragt.

 

Fotos HTB Pitztalcup

Fotos zum HTB Pitztalcup sind hier abrufbar (klicken).

 

Bezirkscup Slalom am Rifflsee

Der Bezirkscup Slalom am Sonntag konnte zwar immer noch nicht auf der ursprünglich vorgesehenen Strecke am Grubenkopf ausgetragen werden, immerhin war jedoch eine Alternativstrecke innerhalb des Rifflsee-Skigebiets verfügbar. Am Muttekopflift fanden die Läuferinnen und Läufer eine anspruchsvolle Strecke bei schwierigen Pistenverhältnissen vor. Die warmen Temperaturen hatten ihre Spuren hinterlassen und sorgten alsbald für deutliche Spuren und Wannen in der wechen Piste. Hier waren das richtige Auge und Gefühl für die optimale Linie gefragt, um nicht von den Wannen unsaft abgeworfen zu werden.

 

Fotos Bezirkscup Slalom

Fotos zum Bezirkscup Slalom am Rifflsee sind hier abrufbar (klicken).

Nostalgieskirennen im Pitztal

Brauchtumsverein Plangeross lädt zum Nostalgieskirennen im Pitztal

Am 11. Feber 2017 findet das kultige Nostalgieskirennen im Pitztal statt. In nostalgischem Gewand und auf alten Holzski messen sich verwegene Skifahrer und Skifahrerinnen im traditionellen Bewerb aus Slalom und Spunglauf.

Auf der Naturstrecke beim Hexenkessl in Tieflehn kommt es nicht nur auf Schnelligkeit und Sprungkraft an, sondern auch der Stil der Teilnehmer wird bewertet. So werden nur Teilnehmer mit alten Ski ohne Kunststoffbelag und mit angeschraubter Stahlkante zugelassen. Statt Hightech-Goretex ist Loden und Wolle als Bekleidung angesagt.

Als Besonderheit dieses Jahr ist der TV-Sender SERVUS TV zu Gast und dreht eine Reportage über das Brauchtum im Pitztal. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Almbar Hexenkessl zum gemütlichen Verweilen in der urigen Hexenstube ein. Auch die bekannt köstlichen Spareribs und Burger werden sicher wieder reißenden Absatz finden.

 

Programm

  • 19 Uhr: Startnummernauslosung, Streckenbesichtigung, Materialcheck
  • 20.45 Uhr: Olympischer Eid
  • 21 Uhr: Start Skirennen, anschl. Skisprung
  • ca. 23 Uhr: Siegerehrung, anschl. Siegerparty im Hexenkessl

 

> Einen schönen Beitrag über das Nostalgieskirennen findet ihr im Pitztal-Blog (klicken) 

> Hier geht’s zur facebook-Seite des Brauchtumsvereins Plangeross (klicken)