Skibergsteigen

Skibergsteigen

Der SCS wird sich künftig verstärkt dem Thema Skibergsteigen widmen. Damit tragen wir sowohl dem immer populärer werdenden Skitourensport als auch der strategischen Ausrichtung der Tourismusregion Pitztal/St. Leonhard Rechnung.

Weitere Informationen zu diesem Thema folgen!

Freeride

Die Sparte Freeride wurde im Jahr 2012 gegründet und steht unter der Leitung von Bergführer Raphael Eiter (www.raphaeleiter.com). Die Idee ist es, den Jugendlichen in der Gemeinde den richtigen Zugang zur immer populärer werdenden Ski-Disziplin „Freeriden“ zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht das Ziel, den Jugendlichen ein richtiges Bild des Freeridens – auch Geländefahren genannt – zu vermitteln und ihnen die Gefahren aufzuzeigen, welche dieser Sport mit sich bringt.

Dazu gehört, den richtigen Umgang mit der Notfallausrüstung (LVS, Sonde, Schaufel, Handy, Erste Hilfe, etc.) zu lernen und die Instrumente der Tourenplanung (Lawinenlagebericht, Wetter, Karte) anwenden zu können.

Der Schiclub St. Leonhard will damit vorbeugen, dass sich der Skinachwuchs alleine und kopflos in den freien Skiraum begibt und sich mitunter lebensgefährlichen Gefahren aussetzt. Zuerst informieren und mit erfahrenen Partnern in den Sport einsteigen sind grundlegende Maßnahmen, die der SCS seinen jungen Mitgliedern vermittelt. Verbote sind keine Lösung und besser ist es, die Jugend zu schulen und vorbeugend tätig zu werden.

Das Mindestalter für die Freeride-Gruppe ist zehn Jahre und ein gutes bis sehr gutes skifahrerisches Können auf der Piste.